Spenden statt Plakate

Bereits seit Oktober 2018 wird unsere Kreisrätin Eva Ziegler nicht müde, im Kreisrat einen Verzicht auf Plakate einzufordern. Wir Unabhängige im Landkreis Aichach-Friedberg sind im Rahmen der Kommunalwahl 2020 mit gutem Beispiel vorangegangen und haben auf Plakate verzichtet. Einerseits aus Gründen des Umweltschutzes und andererseits auch weil wir es unschön finden, wenn alle Dörfer und Straßen mit Plakaten verschandelt werden.

Um uns dennoch bei den Wählern in Erinnerung zu rufen, haben wir an lediglich zehn Standorten, verteilt auf den ganzen Landkreis, Bauzaunbanner aufgestellt. Diese werden sollen nach der Wahl zu Taschen verarbeitet und so wiederverwendet werden.

Spende an das Bürgernetz Mering

Das Geld, das durch den Verzicht auf Plakate eingespart wurde, haben die Unabhängigen nun an zwei Projekte gespendet.

Kariene Eikelmann und Herr Mathias Stößlein überreichten den beiden Vorsitzenden des Bürgernetzes Mering, Herrn Josef Gerner und Herrn Franz Sedlmeir, im Namen der Unabhängigen eine Spende von 500Eur.

Unser Spitzenteam mit dem Spendenscheck für das Projekt "1000 Schulen für eine Welt", v.l. Franz Schindele, Anne Glas, Manfred Graser, Mareike Hartung, Margit Schuster, Xaver Hörmann, Kariene Eikelmann und Hermann Erbe

Spende an 1000 Schulen für eine Welt

 

500 € spenden wir an das Projekt „1000 Schulen für eine Welt“ an dem sich auch der Landkreis Aichach-Friedberg beteiligt. Auch hier kam der Impuls von unserer Kreisrätin Eva Ziegler die den Geistlichen John Kiggundu aus Uganda unterstützen möchte. Er kommt seit  über drei Jahrzehnten im Sommer als Urlaubsvertretung in ihre Pfarrei. Der Priester versucht, in Eigeninitiative eine Schule in seinem Heimatland durch Spenden zu bauen. Sobald der Landkreis auf seinem Sammelkonto 50.000 Eur gesammelt hat, kann ein konkreter Schulvorschlag eingereicht werden.

Spenden statt Plakate

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.